Wittstock/Dosse

die ehemalige Bischofsresidenz ...

Die Stadt Wittstock/Dosse vermittelt anschaulich mit der Burganlage, der Stadtmauer und der historischen Altstadt die Zeit des Mittelalters.

Die ehemalige bischöfliche Residenzstadt Wittstock, von 1271 bis 1548 Sitz der Havelberger Bischöfe, erhielt 1248 das Stendaler Stadtrecht. Bereits 1244 hatte Wittstock eine 2 500 m lange Backsteinmauer (im Klosterformat) – heute die einzig erhaltene geschlossene Stadtmauer aus Backstein in Mitteleuropa. Sie ist 4 bis 7 Meter hoch, ursprünglich war sie bis zu 11 Meter hoch. Von 1990 bis 1996 wurde sie restauriert.

https://www.wittstock.de

2019 richtet Wittstock/Dosse die Landesgartenschau aus: www.laga.wittstock.de