Schnitzaltar in Rossow

Ein wertvoller Schnitzaltar in Rossow - Die Dorfkirche in Rossow ist ein mittelalterlicher Feldsteinbau, der nach 1300 von Zisterziensermönchen erbaut wurde. An ihr befindet sich ein verbretterter mehrgeschossiger Turm von 1684, der sich freistehend vor der Westseite befindet. Die in der Kirche befindlichen kunstvollen Wandmalereien wurden Anfang des 16.Jahrhunderts angefertigt. Nach der Reformation hat man sie überstrichen, vergessen und erst 1913 entdeckt. Von 1962-1974 wurden sie dann restauriert. In drei horizontalen Streifen sind an den Wänden Apostel und Heilige, die Passion Christi, Dämonen u. a. dargestellt. Diese Wandmalerei diente im Mittelalter dazu, die Bibel den Einwohnern nahezubringen.

Prunkstück der Kirche ist ein wertvoller Schnitzaltar von hervorragender Qualität. Er gelangte 1607 nach Rossow. Vermutlich war die Herstellung des Altars eine Auftragsarbeit eines rheinischen Künstlers für den Havelberger Dom. Dort wurde er dann 1330 und 1411 als Hochaltar von Bischof Otto von Rohr geweiht. Nach der Reformation brachten Familienangehörige der von Rohrs diesen Altar in Sicherheit - in die mecklenburgische Exklave nach Rossow.

Die Kirche kann nur nach Voranmeldung besichtigt werden.

Kontakt

16909 Wittstock OT Rossow

Telefon: 033964 60875
Website: www.kirche-rossow.de