KulturGutshaus Köpernitz

Ein Fontaneort im Ruppiner Seenland: In dem landschaftlich schön gelegenen Ort Köpernitz, im spätbarocken Gutshaus, hielt sich Fontane auf. Er erzählt in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg viel über die La Roche-Aymons und schenkte im Besonderen der Gräfin La Roche-Aymon seine Aufmerksamkeit. Die Gastlichkeit, die die Gräfin auszeichnete, beeindruckte Fontane: „Je mehr Kutschen im Hofe hielten, desto wohler wurd’ ihr ums Herz, und je mehr Lichter im Hause brannten, desto hellere Funken sprühten ihr Geist und ihre gute Laune“.

In diesem Sinne belebt der Förderverein KulturGutshaus Köpernitz e.V. mit seinen Veranstaltungsreihen: „Ländliche Gerichte und Geschichte(n)“, „Ofenfest“ im Gutshaus und dem „Tag der Gräfin“ das liebevoll restaurierte Haus.

Das KulturGutshaus atmet Geschichte, ist gastlich und sorgt für gute Unterhaltung und Begegnungen. Unter diesem Motto lädt der Verein alljährlich seine Gäste und Mitglieder ins Gutshaus und den Park ein! 

Öffnungszeiten: Mitte Mai bis Ende September: Sonntag 13 - 17 Uhr.

Der Köpernitzer Friedhof liegt „an einem sanften Abhange“, berichtet Fontane. Hier liegt die Gräfin La Roche-Aymon, geb. Karoline Amalie von Zeuner.

Karoline Amalie von Zeuner war u. a. Hofdame bei der Prinzessin Wilhelmine. „Sie war von mittlerer Figur, vom weißesten Teint und besaß, als besondere Schönheit, eine solche Fülle blonden Haares, daß es, wenn aufgelöst, bis zu den Knien herabfiel und sie wie ein goldener Mantel umhüllte“, schwärmte Fontane über diese bemerkenswerte Frau.

Kontakt

Bergstraße 17, 16831, Köpernitz

Telefon: 033931 37855
Website: www.kulturgutshaus.de