Kloster Lindow

Entstanden ist Lindow im Zuge einer Klostergründung durch die Grafen von Arnstein zu Beginn des 13. Jahrhunderts. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Kloster, welches damals zu den reichsten Nonnenklöstern der Mark gehörte, größtenteils verwüstet. Schließlich wurde 1696 im verbliebenen Teil der Anlagen ein adliges Damenstift eingerichtet. Heute beherbergt das Klostergelände ein evangelisches Stift. Ein Spaziergang durch die von hohen Bäumen beschattete Anlage entzückte schon Fontane. Die Giebel des ruinenhaften Konventgebäudes künden von einstiger Größe und Schönheit. Das Dominatsgebäude in barockem Stil und das wesentlich ältere Gebäude der Klosterschule strahlen erhabene Würde aus. An der Stelle der ehemaligen Klosterkirche finden inzwischen wieder Andachten unter freiem Himmel statt. Verschiedentlich werden in den Sommermonaten auf dem Klosterareal kleine Veranstaltungen, wie z. B. Lesungen und Konzerte, angeboten. Ein Spaziergang durch die parkähnliche Anlage und rund um den Wutzsee bietet sich zu jeder Jahreszeit an.

Kontakt

Kloster, 16835, Lindow (Mark)

Website: www.kloster-lindow.de