Dorf-, Torf- und Schulmuseum

In diesem Haus, dem Gemeindezentrum Protzen, das bis 1998 als Schule genutzt wurde, befindet sich das liebevoll gestaltete „Dorf-, Torf- und Schulmuseum“. Der Abbau von Torf, der um 1870 zum Haupterwerbszweig in Protzen gehörte, wird hier ebenso dargestellt wie das bäuerliche Leben um 1900. Ein authentisch eingerichtetes Zimmer und Exponate eines Klassenzimmers sind besonders beeindruckend – das eine zeigt noch die Schiefertafel-Zeit, das andere entführt mit Thälmannbild und Werner-Klemke-Schulbüchern in die DDR-Zeit. Öffnungszeiten: Sonntags, 14 – 17 Uhr und nach Voranmeldung. 

Schräg gegenüber vom Museum befindet sich die Dorfkirche, ein Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert. Das von Fontane erwähnte Spritzenhaus steht noch heute neben dem Pfarrhaus und beherbergt ein kleines Feuerwehr-Museum.

Kontakt

Dorfstraße 75, 16833 , Protzen

Telefon: 033932 70431
Website: www.gutshaus-protzen.de