"Kränzlin"

War ein „altes, eine halbe Meile von Neuruppin gelegenes Rittergut, jetzt im Besitze der Familien Scherz und Zieten“.

Das idyllisch gelegene, hinter Gartenbäumen anmutig versteckte Predigerhaus zu Kränzlin war, von Jugend an, ein Lieblingsaufenthalt Schinkels. Seine ältere Schwester Sophie war daselbst an den Prediger Wagner verheiratet“, schreibt Fontane in dem Kapitel Kränzlin.

Das von Fontane beschriebene Predigerhaus gibt es nicht mehr. An dieser Stelle, in der Dorfstraße 7, steht heute wieder ein Pfarrhaus.

Kontakt

Dorfstraße 7, 16818, Kränzlin